BILDRAUSCHEN
Ein Bronski Krimi
von Bernhard Aichner
Der Pressefotograf David Bronski nimmt eine berufliche Auszeit in den Tiroler Bergen. Aber das Unheil der anderen, von dem er seit über zwanzig Jahren lebt, verfolgt ihn. Auf einer Schneeschuhwanderung findet er eine Frauenleiche. Die Spuren am Tatort führen ihn zu einem abgelegenen Luxus-Chalet, in dem fünf Social-Media-Stars ihr Wochenende verbringen. Große Schneemengen fallen, Lawinen gehen ab, und das Chalet wird zum Escape-Room. Niemand kann entkommen, auch Bronski nicht.
Softcover
17.50 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Lieferbar
ISBN: 978-3-442-75993-4
Verlag: btb Verlag (HC) (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 22.03.2023
Auflage: Originalausgabe
Seiten: 288 Seiten
Höhe: 20.00 cm
Breite: 13.00 cm
Gewicht: 336.00 gr
Sprache: Deutsch
Rezension
  • »Eine durch und durch smart konzipierte Geschichte, die Whodunnit und knallharter Thriller in einem ist. Vielleicht sogar der beste Bronski bisher. Und was für ein Pageturner!«
  • »Wenn es einen Autor gibt, der innere Abgründe und äußere Spannung mehr als meisterhaft verbindet, dann ist es Bernhard Aichner. Ein Volltreffer.«
  • »Sogartiger Krimi um tödliches Influencen, wie im Zeitraffer erzählt.«
  • »Hochspannung in einem eindrucksvollen Setting.«
  • »Viel Action, Hochspannung, ein Antiheld und vor allem eine hohe Geschwindigkeit, die Aichner mit seinem lebendigen Schreibstil erzeugt.«
  • »Der österreichische Bestseller-Autor Aichner schafft es mit seiner bildlichen, klaren Sprache, die Leserinnen mitten in die Handlung seiner Bücher zu saugen.«
Verschlagwortung
Hardcover; Softcover; Deutsche Literatur; Belletristik; Österreich; Bestsellerliste; Belletristik/Krimis; Thriller; Spionage; Kriminalromane und Mystery; Krimi; Bestseller; Buch; Mord; Tirol; Spiegel Bestseller; Krimis; spiegel-bestseller; Bücher; spiegelbestseller; Agatha Christie; Alpenkrimi; Neuerscheinung; Social Media; Whodunit; Schneesturm; Heimatkrimi; eingeschneit; Kriminalromane; Influencer; 2023; Nervenkitzeln; Erste Hälfte 21. Jh. (ca. 2000 bis ca. 2050)